Virtuelle Realität (VR)

Virtual Reality regt die Vorstellungskraft potenzieller Kunden an. Der Benutzer taucht vollständig in die Marken- und Produktwelt ein. VR ist eine computergenerierte Wirklichkeit mit Bild und häufig auch mit Ton. Sie wird über Großbildleinwände, in speziellen Räumen oder über eine Video- oder VR-Brille übertragen. Zur Interaktion werden neben der Brille spezielle Eingabegeräte, wie eine 3D-Maus, ein Datenhandschuh, ein Flystick oder ein Laufband benötigt.

Virtual-Reality-Projekte sind zwar aufwendig in der Herstellung, aber auch nach einem Messeauftritt verwendbar. So kann die VR-Anwendung zum Beispiel per Werbetour durchs Land geschickt werden oder am Point of Sale im Einzelhandel eingerichtet werden.

Der Einsatz von VR bietet sich besonders an, wenn die Produkte lebensecht präsentiert werden sollen. Via Virtual Reality können nicht nur Räume, Ereignisse und Immobilien, sondern auch Produkte demonstriert werden. Konstruktionen betrachtet der Kunde von innen, Handwerk wird erlebbar, Orte in fernen Ländern werden zugänglich.

Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

Lesen Sie auch: