Messe Berlin: Richtfest für neue Multifunktionshalle hub27

Seit November 2017 ist Berlins größte stützenfreie Kongress- und Eventhalle im Bau, nun wurde Richtfest gefeiert. Voraussichtlich im Sommer 2019 wird die ausführende Baugesellschaft GOLDBECK GmbH den Neubau fertigstellen. Die 10.000 m2 Nutzfläche sollen dann unter anderem Kongresse und Firmenevents mit bis zu 11.500 Teilnehmern beherbergen sowie zusätzlichen Raum für Weltleitmessen wie IFA, InnoTrans oder die ITB Berlin bieten.

Mit dem 75 Millionen Euro schweren Bauprojekt wird auch der Grundstein für die Sanierung des Berliner Messegeländes gelegt. In den kommenden 15 Jahren sollen schrittweise weitere Hallen modernisiert werden. Grünen-Wirtschaftssenatorin Ramona Pop würdigte das hub27 als wichtige Investition in die Zukunft des Messe- und Kongressstandorts Berlin. Zudem sei es erfreulich, dass das Projekt im Zeit- und Kostenrahmen bliebe. Die Baukosten finanziert die Messe Berlin GmbH mit einer Summe von 68 Millionen Euro größtenteils selbst. Das Land Berlin steuert die übrigen 7 Millionen Euro bei.

Quellen

Schlagwörter / Themen
    Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

    Lesen Sie auch: