Stage|Set|Scenery: Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen erstmals im Fokus

Die vom 18. bis 20. Juni auf dem Berliner Messegelände stattfindende Veranstaltungstechnik-Fachmesse Stage|Set|Scenery setzt sich in diesem Jahr erstmals mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Die Veranstaltungsbranche sei bis dato „leider nicht die ressourcensparendste“, so Prof Tina Kitzing von der Beuth Hochschule Berlin. Studierende der Hochschule werden gemeinsam mit der Naturschutzorganisation Naturefund e.V. während der Messetage ein Projekt zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz umsetzen: Aus Resten des Aufbaumaterials am Veranstaltungsort wird ein Baum entstehen, der die Messebesucher für das Thema Umweltbewusstsein sensibilisieren soll.

Der Naturefund e.V. berät außerdem an einem eigenen Stand zu den Möglichkeiten eines CO2-neutralen Messeauftritts. Zudem kann im neuen Messebereich „Event Manufaktur“ erstmals interdisziplinär über erneuerbare Energien, Wiederverwendbarkeit von Materialien und Ressourcenausgleich diskutiert werden.

Die Stage|Set|Scenery ist eine internationale Messe- und Kongressveranstaltung, bei der sich Kulturschaffende und Experten über die Themen Bühnen-, Licht- und Veranstaltungstechnik, Audio und Ausstattung austauschen. Vorgestellt werden außerdem neueste Produkte und Dienstleistungen.

Quellen

Schlagwörter / Themen
Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

Lesen Sie auch: