155.000 Bälle für die Expo 2020

Zahl des Monats: 155.000 Bälle für die Expo 2020

Das Konzept des deutschen Pavillons für die Expo 2020 in Dubai setzt auf Interaktivität und Edutainment

Der Campus Germany, Deutschlands Pavillon auf der ab Oktober 2020 stattfindenden Weltausstellung in Dubai, bindet mit seinem Konzept die Besucher interaktiv ein. Damit loten die Macher die seit Jahren wachsenden Trends zu Digitalisierung, Gamification und Edutainment in der Eventbranche aus.

Behilflich ist dabei eine Weltneuheit: Über das intelligente Indoor-Navigationssystem IAMU interagiert die Ausstellung mit den Besuchern, die zu Beginn ihres Rundgangs verschiedene persönliche Präferenzen angeben. In einer Mischung aus digitalen und haptischen Eindrücken können die Besucher so die Ausstellungsinhalte entdecken. So präsentiert etwa ein Bällebad mit 155.000 Bällen Deutschland in Zahlen. Jeder Ball kann auf ein Lesegerät gelegt werden und zeigt daraufhin in einer kurzen Präsentation Geschichten, Menschen und Zahlen rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Die Exponate im deutschen Pavillon werden zum Schwerpunktthema Nachhaltigkeit Innovationen und Lösungen aus Wissenschaft, Technologie und Forschung zeigen. Passend dazu wird der Pavillon fast ausschließlich aus Materialien hergestellt, die nach dem Rückbau wiederverwertet werden können.

Für Organisation und Betrieb des Campus Germany zeichnet die Koelnmesse GmbH verantwortlich. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Schlagwörter / Themen
Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

Lesen Sie auch: