62 Messen fördern Start-ups

Zahl des Monats: 62 Messen fördern Start-ups

Auf ausgewählten Messen können sich innovative Jungunternehmen 2020 zu günstigen Konditionen präsentieren.

Auch im kommenden Jahr unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) junge Unternehmen mit einem Förderprogramm bei der Messebeteiligung. 62 deutsche Messen mit einem besonders hohen Maß an Internationalität auf Aussteller- und Besucherseite wurden für 2020 ausgewählt und von der FKM – Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen zertifiziert. Eine Liste aller 62 förderfähigen Veranstaltungen hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Bereich Wirtschafts- und Mittelstandsförderung, zusammengestellt.

Das Programm soll vor allem den Export neuartiger Produkte und Verfahren unterstützen. Auf Antrag können Start-up-Firmen auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi für junge, innovative Unternehmen ausstellen und werden dabei mit 60 % der Kosten für Standmiete und Standbau gefördert. Die maximale Fördersumme beträgt 7.500 EUR pro Aussteller und Messe. Eine Anmeldung muss bis spätestens acht Wochen vor dem Messetermin beim Messeveranstalter erfolgen, zeitgleich ist ein Antrag auf Bezuschussung beim BAFA einzureichen. Förderfähig sind Unternehmen, die weniger als zehn Jahre existieren, weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von unter 10 Millionen EUR erzielen.

Quellen

Schlagwörter / Themen
Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit

Lesen Sie auch: